Wushu Akademie Schweiz
CH-5035 Unterentfelden
+41 62 724 05 05 | info[at]wak.ch

1. QT 2016 swisswushu in Lichtensteig

Mehr...

News zur Galerie

Im Bild die ganze Gruppe derjenigen, welche zum ersten Mal an einem Turnier gestartet sind (von links nach rechts): Lukas, Tim, Matthias, Adham (ja, mit h!), Elisa, Alessia, Aleksandr, Matthias und Mirco.
Beginnen wir also mit den neuen Athleten-Gesichtern. Sie durften erkennen, dass sie bei den Coaches bestens aufgehoben sind. Da werden nicht nur Schuhe, sondern auch Gürtel gebunden.
Michi Totzke und Charlie Mansuy, die altbewährten Trainer und Athletenbetreuer, standen den ganzen Tag am oder um den Teppich herum, um ja keinen Athleten/keine Athletin unserer Schule unbegleitet zu lassen. Die Kinder saugten derweil die Atmosphäre ein und Mirco ganz links staunt schon mal nicht schlecht.
Ja, soooo ein grosser Teppich für so einen kleinen Menschen: 8x14m, so gross ist der Auslauf eines Wushu-Athleten. Hier sehen wir Lukas Niklaus im Einsatz.
Michi Totzke schickt Matthias Tschannen ins Rennen.
Aleksandr Kontulov kurz nach dem Start seiner 32er-Form. Entschlossen geht es zur Sache.
Leider habe ich nicht alle Kinder, die zum ersten Mal starteten, ins Bild rücken können, da ich ja selber auch noch als Schiedsrichter im Einsatz stand. Hier nun noch Mirco Manco, der hier sagen zu wollen scheint: «Guckt mal, so machen wir das bei uns» und diese Arme und Hände sind nun wirklich toll gestreckt.
Adham Abdlaziz ist erst seit einem Jahr bei uns und startete bereits in der Kategorie Faustformen 89. Ich könnte mir vorstellen, dass das mit den Wettkämpfen und Adham ganz gut passt.
Benjamin Müller, macht den Anfang einer Bilderserie, in der ich versucht habe, nebst starken athletischen Momenten für einmal auch die Gesichter der Teilnehmenden in den Vordergrund zu stellen. Hier dann die Frage: Sehen so Sieger aus?
Ja, definitiv! Benjamin gewann seine Kategorien mit grossem Vorsprung.
Ebenfalls sehr dominant trat diese junge Dame auf: Sheryl Kasper. Auch sie siegte drei Mal.
Das nächste Gesicht gehört Michael Brodmann, letzten Sommer vierfacher Schweizer Meister, bei seinem ersten Einsatz in der Juniorenkategorie waffenlose Pflichtform 89, obwohl er vom Alter her noch kein Junior ist. Vom Hintergrund her könnte man meinen, das Bild sei im Studio aufgenommen, aber es stammt tatsächlich vom Wettkampf.
Und den Schluss macht Nina Hässig mitten in einer Bewegung von Changquan, wie immer, fokussiert und gespannt bis in die Fingerspitzen.
Wang yue pingheng (zum Mond blickendes Gleichgewicht) von Auro Bianco, der hier mit seiner Beweglichkeit brillieren kann.
Hier sehen wir Corina Müller während ihrem ersten Einsatz in der Kategorie Schwert 32 der Mädchen.
Gänzlich neu war das Wettkampfgeschehen für Alessia, welche zum ersten Mal an einem Wettkampf teilnahm und dies gleich in drei Kategorien tat.
Jan Rothenbühler, nur Sekunden nach dem Start seiner dynamischen Schwertform.
Zwischen den Köpfen von Charlie und Michi hindurch fotografiert: Patrick Huber, mit seinem spitzbübischen Lächeln unmittelbar nach seiner Form.
Im Bild fliegt gerade Liam Rohtenbühler durch die Luft. Seine Sprünge werden tatsächlich zunehmend besser. Enorm hoch sind sie schon längere Zeit.
Was ist hier falsch?
Immer gut für Entschlossenheit, ja sogar etwas Wildheit: Nina Hässig.