Wushu Akademie Schweiz
CH-5035 Unterentfelden
+41 62 724 05 05 | info[at]wak.ch

3. QT 2016 swisswushu in Bern

Mehr...

News zur Galerie

Corina in Action bei der 46er-Form Changquan.
Nebst Alessia mit der Standwaage in der 46er-Form präsentiere ich euch hier auch noch unser neues Outfit, getragen von zwei jung gebliebenen Trainern, womit gleichzeitig belegt wird, dass dieses T-Shirt alt und jung gleichermassen gut aussehen lässt.;-)
Wenn man Tim so sieht, wie hier am Anfang seiner Form, würde man alles denken, nur nicht, dass er ein wilder Wushu-Kämpfer ist. Dabei kann er das wirklich gut.
Während des Wettkampfes schaut keiner so grimmig wie Adham. Dabei ist er ein ganz liebenswürdiger Junge. Aber eben, ein bisschen schauspielern gehört beim Wushu einfach dazu.
Michelle hatte schon als Mädchen in den Kinderkategorien den schnellsten und schönsten Zheng Ti Tui (gerades Beinschwingen). Und der funktioniert immer noch ordentlich...
Michelle begann ihren Kampf zur Erfüllung der Auflagen (siehe News-Text) am Morgen im Changquan. Sie hat gekämpft, es versucht und wurde zum Schluss belohnt!
Lisa bei den ersten Bewegungen an einem Wettkampf seit über zwei Jahren.
Ihre frühere Sprunghöhe scheint sie bereits wieder erreicht zu haben.
Auch Lisa musste hart kämpfen und leiden, hielt sich aber über den ganzen Tag sehr gut.
Während des Turniers habe ich auch immer wieder versucht, quasi Portraits zu schiessen. Hier eines von Benjamin gleich zu Beginn seiner Speerform.
So ein Speer muss einiges aushalten...
Jan, vom Stamme der Rothenbühlers, einer Wushu-Familie aus dem Uerkental.
Auf dem Bild ein weiterer "Rothenbühler", Liam, Bruder von Jan lädt hier den Gegner offenbar zum Kampf ein. Wushu Formen sind ja nichts anderes, als imaginäre Kämpfe gegen vorgestellte Gegner.
Und falls der Gegner käme, gäbe es dann mit dem Stock eins auf die Nase.
Leider war die Halle in Bern ziemlich dunkel: ISO 1600 mit Blende 2.8 und trotzdem nur 1/200 Sekunde, was natürlich nicht ausreicht, die Bewegung von Liams Stock einzufrieren.
Hier Nina für einmal ziemlich entspannt und ohne die wild herumfliegenden Haare im Gesicht: Kein Wunder, es ist die Schlussbewegung von ihrer Speerform.
Samara ausdrucksstark in ihrer Speerform.
Nochmals Samara. Auf dieser Foto gefallen mir die gleichzeitigen Bewegungen von Speerhaar und der Kopfhaare.