Wushu Akademie Schweiz
CH-5035 Unterentfelden
+41 62 724 05 05 | info[at]wak.ch

News

Mehr...

2. QT in Baar: Tolles Turnier, viele AthletInnen, SchiedsrichterInnen auf dem Zahnfleisch!

Die Saat geht langsam auf, aber sie geht auf. Wunder dauern noch etwas länger...

Sechs erste und 17 weitere Podestplätze lassen auf ein gutes 2. Turnier der WAK schliessen. Wenn man allerdings berücksichtigt, dass vier ganz starke AthletInnen (Lisa, Sheryl, Nina und Pascal) fehlten und uns im Laufe des Sonntags schon fast reihenweise AthletInnen wegen diverser Probleme, insbesondere Rücken, ausfielen, kann man erahnen, was ansonsten zusätzlich möglich gewesen wäre. Vor allem bei der Elite gingen uns die AthletInnen dadurch im Laufe des Tages komplett aus. Dazu kam, dass es sich um ein Open-Turnier handelte, so dass viele ausländische, auch sehr starke, AthletInnen am Start waren und entsprechend Podestplätze "besetzten". Von daher sind wir mit den Resultaten sehr zufrieden.

Insbesondere bei den kleinsten Jungs (Kategorie B) scheint sich der Trend zu verfestigen, dass sich dort eine erfolgversprechende Gruppe entwickelt. Hinter den beiden ausländischen Siegern platzierten sich unsere Kinder auf den Plätzen 3-7! Gratulation. Bei den jüngsten Mädchen braucht es noch etwas Geduld. Wir haben dort erst wenige im Einsatz und diese brauchen zunächst weitere Wettkampfpraxis.

Zunehmend spannend wird es bei den Juniorinnen, wo Samara und Alessia ihre Fortschritte eindrücklich bestätigten. Vor allem bei den Waffen kam es zu zwei sehr knappen Entscheidungen um den Tagessieg zwischen Samara und Kelly. Sie teilten sich dabei die Medaillen "brüderlich". Bei den Junioren ist Benjamin Müller zurück (nach einem Jahr in den Staaten). Und wie! In beiden Kategorien, in denen er startete, holte er sich jeweils den ersten Platz, selbst gegen starke ausländische Konkurrenz.

Die Schiedsrichter sassen zum ersten Mal nebeneinander am Tisch, d.h. in einer Aufstellung wie bei einem internationalen Turnier. Das klappte, obwohl noch nie geprobt, bereits sehr gut. Die Kommunikationswege verkürzen sich dadurch natürlich enorm, weil die Schiedsrichter sich bei Uneinigkeit nicht zuerst in der Mitte des Teppichs versammeln müssen. Die Hauptschiedsrichter waren zudem für einen speditiven Ablauf besorgt, so dass es trotz des enorm eng gefassten Zeitplans gelang, die letzte Note um 17.38 zu vergeben, nur rund fünf Minuten nach dem offiziellen Zeitplan. Allerdings: Die Belastung für die SchiedsrichterInnen lag an sich weit über dem Zumutbaren. So musste jeder und jede von ihnen sieben bis acht Stunden am Schiedsrichterpult sitzen und Noten vergeben. Wir werden Lösungen finden müssen (vor allem auch EDV-mässig), wenn wir einmal nur mit zwei A- und/oder zwei B-Schiedsrichtern arbeiten. Das Turnier gestern muss deshalb die Ausnahme in Sachen Schiedsrichterbelastung bleiben. Traurig dabei ist, dass wir an sich genügend Schiedsrichter hätten, aber wenn nicht alle kommen (können), dann wird es eben eng.

Da ich selber acht Stunden, d.h. ununterbrochen, als Schiedsrichter im Einsatz stand, gibt es von diesem Turnier keine Fotos. Ich bitte um Verständnis.

Die offizielle Rangliste findet sich wie immer auf www.swisswushu.chIn Kategorien mit acht und mehr Teilnehmenden führen wir alle unsere Plätze bis zum Ranglistenfünften auf; bei kleineren Kategorien sind alle Medaillenränge genannt:

Rangliste 2. QT 2018 von swisswushu in Baar
Kategorie freie Formen mit PflichtbewegungenResultat
Waffenlose Frauen2. Michelle Leitner
Kategorie PflichtformenResultat
Waffenlose Erwachsene (Formen 1989/2001/2012)3. Kevin Stalder
Langwaffen Erwachsene (Formen 1989/2001/2012)2. Jan Rothenbühler
Kurzwaffen Erwachsene (Formen 1989/2001/2012)2. Jan Rothenbühler
Waffenlose Junioren (Formen 2001/2012)1. Benjamin Müller
Kurzwaffen JuniorInnen (Formen 2001/2012)1. Benjamin Müller
2. Liam Rothenbühler
Waffenlose Juniorinnen (Form 1989)2. Samara Boxler
3. Alessia Del Mistro
Waffenlose Junioren (Form 1989)4. Mattia Meier
Langwaffen Juniorinnen (Form 1989)1. Samara Boxler
3. Alessia Del Mistro
Langwaffen Junioren (Form 1989)3. Liam Rothenbühler
5. Adham Abdlaziz
Kurzwaffen Juniorinnen (Form 1989)2. Samara Boxler
3. Alessia Del Mistro
Kurzwaffen Junioren (Form 1989)4. Adham Abdlaziz
Waffenlose Juniorinnen (46er-Form)2. Alessia Del Mistro
Waffenlose Junioren (46er-Form)1. Mattia Meier
4. Gabriel Meier
5. Matthias Niklaus
Waffenlose Kinder (32er-Form) A/B, Mädchen1. Corina Müller
Waffenlose Kinder (32er-Form) A, Jungen3. Lukas Niklaus
Waffenlose Kinder (32er-Form) B, Jungen3. Kaan Kirmizitas
4. Nick Grillo
5. Joshua Senti
6. Nicolaj Panic
7. Aleksandr Kontulov
Schwert Kinder (32er-Form), Mädchen/Jungen2. Corina Müller
Speer Kinder (32er-Form), Mädchen/Jungen1. Corina Müller
2. Lukas Niklaus
3. Aleksandr Kontulov

Da keine Bilder vom 2. QT in Baar 2018 vorliegen, behelfe ich mich mit einem Archbild von Jan vom 3. QT 2017.