Wushu Akademie Schweiz
CH-5035 Unterentfelden
+41 62 724 05 05 | info[at]wak.ch

News

Mehr...

Benjamin Müller, Phoenix, Arizona

News von Benjamin aus den USA

Benjamin Müller im Training in Phoenix, Arizona.
Benjamin inmitten seiner neuen TrainingskollegInnen an der Phoenix Wushu Academy. Hier an einer kleinen Feier nach einem erfolgreichen Turnier in Las Vegas (wo Benjamin noch nicht teilgenommen hat).
Die Kleinsten scheinen schon ganz angetan vom Swiss Guy.
Qualität, wie wir sie von Benjamin schon oft gesehen haben. Ich hoffe, er kann einerseits viel profitieren, auf der andern Seite aber auch zeigen, dass man selbst in der kleinen Schweiz am richtigen Ort gutes Wushu lernen kann.
Benjamin macht, was man richtigerweise an einem fremden Ort macht: Reisen, die Umgebung erkunden, Land und Leute erforschen. Hier ist er auf einer Wanderung im Gebiet Sedona. Googlet selbst, habe ich auch gemacht.;-)
Nochmals Sedona. Der Spagat scheint auch ohne grosses Aufwärmen zu funktionieren.
Kakteen, wie wir sie in unseren Vorstellungen über die Natur in Arizona wohl erwarten würden. Dieses Exemplar habe er ca. 30 Minuten von seinem Zuhause entdeckt. Kleinere Kakteen habe es überall.

Endlich können wir euch ein paar News mit Bildern von "unserem" Benjamin überbringen. Vielleicht ganz kurz für all diejenigen, welche Benjamin nicht oder nicht näher kennen: Er hat bei uns am 8. Mai 2007 im damals neu eröffneten Kurs in Zofingen mit Wushu begonnen. Seine Entwicklung war beeindruckend und in den letzten Jahren kannte er in der Schweiz kaum noch Gegner. Er gewann an den letzten drei Schweizer Meisterschaften jeweils drei Goldmedaillen (total also neun). Er ist Mitglied des Wushu-Juniorenkaders der Schweiz. Im 2. Jahr an der Alten Kantonsschule Aarau hat er sich für ein Austauschjahr gemeldet und lebt seit anfangs August für ein Jahr in Phoenix, Arizona.

Wie sehr er Wushu mag, zeigt er dadurch, dass die Wahl für Phoenix auch ganz wesentlich von der Möglichkeit abhing, im Austauschjahr weiterhin Wushu trainieren zu können. Er trainiert dort an der Phoenix Wushu Academy bei Master Ho. Dieser Lehrer hat, gemäss einem Kurzbeschrieb auf der Homepage, eine sehr breite Ausbildung in traditionellem Wushu (auf deren Homepage nennen sie es "Guoshu", nationale Kampfkunst also), Wushu, Xingyiquan und Taijiquan. Ab 1983 trainierte er zudem im Bejing Wushu Team unter dem legendären Wu Bin. Benjamin schrieb, dass ihn Ho ein Stück weit an Rongjun erinnere. Aktuell trainiert Benjamin montags Faust, donnerstags Waffen und am Samstag üben sie für eine Mulan-Show im Februar, an der er auch mit Partnerkämpfen teilnehmen wird. Wir sind schon jetzt gespannt auf das Video.

Er fühle sich in der Schule sehr gut aufgenommen und das Training sei professionell, so dass er viel werde profitieren können. Nach so vielen Jahren am selben Ort, kann eine derartige Abwechslung nur gut tun. Er kann nach seiner Rückkehr gerne etwas davon in unser Training überführen.

Benjamin wünscht uns alles Gute und viel Erfolg an den kommenden Schweizer Meisterschaften. Besonders erwähnt er dabei Lisa, welcher er alles Gute für die kommenden Wushu-Weltmeisterschaften wünscht.

Wir bedanken uns bei Benjamin für die News und Bilder aus den USA. Möge dich die Zeit dort weiter bereichern und erfüllen.

Kakteen, wie wir sie in unseren Vorstellungen über die Natur in Arizona wohl erwarten würden. Dieses Exemplar habe er ca. 30 Minuten von seinem Zuhause entdeckt. Kleinere Kakteen habe es überall.