Besuche uns auf Instagram
Wushu Akademie Schweiz
CH-5035 Unterentfelden
+41 62 724 05 05 | info[at]wak.ch

News

Mehr...

Die Kleinsten "WAK-ler" setzen den Schlusspunkt ins 2018

Die Kleinsten an unserer Schule beeindrucken mit ihrem Können

Die Gruppe der Kleinsten in ihrem letzten Freitagstraining vor Weihnachten. Sie sind eine einzige Motivation für uns alle. Die Gruppe ist überdurchschnittlich stark und zeigt uns hier das sogenannte gerade Beinschwingen (zheng ti tui).
Damit sie das so gut hinkriegen, gehört ausführliches und richtiges Dehnen in jede Lektion. Wir hatten noch nie eine Gruppe, in der wir nach 15 Monaten Training ein derart beeindruckendes Bild vom Spagatdehnen zeigen konnten.
Dabei ist das noch nicht das Ende der Fahnenstange: Für einige in der Gruppe ist das zu wenig. Sie schaffen es im Spagat auch noch, mit der Stirne den Fuss zu berühren.
Und hier nun noch das bislang höchste Level: Nasenspitze an die Fussspitze!
Wir dürfen aber trotz allem nicht vergessen: Die meisten dieser Kinder sind erst sechs bis sieben Jahre alt. Da muss auch ein einfaches »Fangis« immer mal wieder Platz haben. Wenn ich sehe, wie flink und kraftvoll sich die Kinder mittlerweile darin bewegen, war das sicherlich auch in dieser Hinsicht wertvoll eingesetzte Zeit.

Alle 18 Monate, das nächste Mal am 4. März 2019, öffnen wir unsere Tore für die Kleinsten der Kleinen: Kinder ab fünf Jahre starten dann mit Wushu. Wie es dabei herauskommen kann, zeigt die jetzige Gruppe, welche im Herbst 2017 mit Wushu begonnen hat. Diese Gruppe vereint so ziemlich alles, was man sich von einer Gruppe Neustartender wünschen kann: Enthusiasmus, Motivation, Wildheit und weit überdurchschnittliches Talent. Wir hoffen, dass wir mit unseren Trainingsplan-Anpassungen der letzten Jahre ein Stück weit zu diesem Erfolg haben beitragen können. Ich bin mir sicher, dass wir von dieser Gruppe in der Zukunft, so denn die Freude erhalten bleibt, noch einiges hören werden.

Diese Kinder trainieren zwei Mal die Woche und die meisten waren erst fünf oder sechs Jahre alt, als sie bei uns begannen. Ich habe noch nie eine Gruppe Kinder erlebt, die selbst profane Dinge wie Liegestütze mit einer solchen Begeisterung macht (und das für ihr Alter mit einer beeindruckenden Souplesse). Sie haben bereits die 32er-Faustform zu Ende gelernt und obwohl da noch viel Repetition angesagt ist, schauen wir bereits nach vorne zu den Waffenformen. Die Gruppe legt ein wirklich hohes Tempo - gerade auch beim Lernen - vor.

Als Trainer die Entwicklung dieser Kinder fördern und miterleben zu dürfen, ist ein Geschenk. Mit dieser Gruppe gibt es keine langweiligen Trainings. Nie! Dabei wurde und werde ich tatkräftig unterstützt von Samara und Sandro (aktuell im Militärdienst). Dafür bin ich sehr dankbar.

Mit diesen abschliessenden Bildern verabschieden wir uns in die Weihnachtsferien und wünschen allen:
Frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr!
Shengdanjie kuaile xinnian hao!
圣诞节快乐新年好

jw/22.12.2018

Damit sie das so gut hinkriegen, gehört ausführliches und richtiges Dehnen in jede Lektion. Wir hatten noch nie eine Gruppe, in der wir nach 15 Monaten Training ein derart beeindruckendes Bild vom Spagatdehnen zeigen konnten.